Partner

Ludwig-Maximilians-Universität

 
 
 
 
 
 
 
 
 
Die Ludwigs-Maximilians-Universität München, Fakultät Psychologie und Pädagogik, hat als Nachfolgeorganisation der Bildungsagentur Fürstenfeld die Leitung des Projektes übernommen.
 
Als Exzellenz-Universität mit einem weiten Vernetzungsradius ist sie in der Lage, die zu erwartenden interessanten Ergebnisse aus EduPlan gut zu vertreten und einer weiten Fachöffentlichkeit bekannt zu machen. Dies soll verstärkt garantiert werden durch die Einbringung des fachlich-wissenschaftlichen Bezugs.
 
Eine gute Balance zwischen Wirtschaft, beruflichen Bildungsträgern und Wissenschaft wird so erreicht.
 

Verein Lernende Regionen Deutschland e.V

 
 
 
 

(Projekt Koordinator)
 
Der Verein Lernende Regionen Deutschland e.V. (LRD) existiert seit 2007. Er ist aus dem BMBF-Programm "Lernende Regionen" hervorgegangen. Im Verein organisiert sind Lernende Regionen aud Deutschland und der Schweiz sowie Bildungsexperten. Darüber hinaus verfügt der Verein über einen wissenschaftlichen Vorstandl
 
LRD bringt auf nationaler Ebene über den Verbund der 'Regionalen Qualifizierungszentren für Bildungsberatung & Kompetenzentwicklung (RQZ)' einschlägige Erfahrung im Feld der Bildungsberatung mit sowie auf europäischer Ebene Projekterfahrung insbesondere in der Umsetzung des europäischen Referenzrahmens für Qualitätssicherung in der beruflichen Bildung.
 

IHK für München und Oberbayern

 
 
 
 
(Projektpartner)
 
Die IHK für München und Oberbayern arbeitet im Kammerbezirk Oberbayern (350.000 Mitgliedsfirmen) mit 12.000 Ausbildungsbetrieben zusammen. Die IHK verfügt über 4 Hauptreferate im Bereich der Berufsbildung. Hier arbeiten Ausbildungsberater, die Unternehmen und Auszubildende beraten. Die Kammer als Körperschaft des öffentlichen Rechts wendet sich auch an die Politik, um wichtige Entscheidungen für ihre Mitgliedseinrichtungen voranzutreiben. Im Dezember 2009 hab der Bayerische Industrie- und Handelskammertag (BIHK) einen Forderungskatalog "Bildung 2020" heraus, in dem u.a. der "konsequente Abbau aller Bildungsbarrieren, die die Durchlässigkeit des Bildungssystems behindern", "die Schaffung reibungsloser Übergänge" gefordert wird. Derzeit arbeiten die Ausbildungsberater in einem internen Qualitäts-Analyseprogramm mit. Die interessanten Ergebnisse daraus ollenten innerhalb des Projekts EduPlan erörtert werden.
 

Nexus Europe (Irl) Ltd.


 
 
Nexus Research ist eine in Dublin ansässige, nicht kommerzielle Forschungskooperative. Sie wurde 1990 von einer Gruppe von Sozialwissenschaftlern und Beratern gegeründet. Nexus hat ein hervorragendes Expertenwissen in der Evaluationsforschung und -methodik.
 
Die Tätigkeitsfelder reichen von der Auswertung führender EU-Programme wie Star und Telematique (Telekommunikation), FORCE (berufliche Bildung), HELIOS (Menschen mit Behinderung) für die Europäische Kommission über die Evaluation von EU-Finanzierungen in Irland (operative Programme für Langzeitarbeitlose und Menschen mit Behinderung, Dritte-Welt-Programme) bis hin zur Auswertung von Dutzenden , Europaweit durchgeführten Projekten in den verschiedensten Bereichen mit dem Fokus Training, Benachteiligung, moderne Telekommunikation.
 
Nexus hat besondere Fachkompetenz im Evaluationsbereich von Programmen sowie im Projektmanagement über die gesamte Breite dieser Inhalte und Bereiche entwickelt.
 
 

Conseil du Comté de Durham

 
 
 
 
 
Der Durham County Council ist eine regional agierende, öffentliche Organisation,  das alle Arten von Service für die Bürger bereithält. Partner in unserem Projekt ist die Abteilung für Ausbildung. Sie schließt 250 Städte und Dörfer und ungefähr 1000 Ausbildungsinitiativen und  Institutionen mit ein. In diesem Zusammenhang erscheint es am notwendigsten, die Grundfertigkeiten zu verbessern. Daher ist dies eine der Prioritäten der Abteilung.

Das Hauptgewicht in den nächsten Jahren liegt in:

-          zunehmender Teilnahme von Männern an Erwachsenenbildung und Weiterbildung

-          sozialer Eingliederung (Migranten,  Wiedereinstieg ins Berufsleben von Frauen etc.)

-          Entwicklung eines Qualitätssicherungssystems für Kurse und Institutionen

-          Integration von EduPlan als ein (Selbst-)Evaluierungsinstrument zur Gewinnung quantifizierbarer Daten zur Qualitätssicherung

 

SICFOR - FCF

 
 
 
 
 
 
Der SIFCOR-FCF ist ein Verein bestehend aus Trainern, Instrukteuren, Lehrern und Ausbildern im Bereich von Erwachsenenbildung und berufliche Bildung. Er umfasst ca. 2 500 Mitglieder aus ganz Frankreich. Er agiert einerseits als Berater für die Bildungspolitik und andererseits als eine Art Lobby für die Trainer. Das Hauptgewicht liegt in Aufbau und Garantie von Qualitätssicherung. Die Organisation unterhält eine Partnerschaft mit dem Institut für Zertifizierung von Ausbildern und Serviceanbietern,  und entwickelt mit diesen einen Kriterienkatalog für Qualität.
 
 

Fondation Otto Eckart

 
 
 
 
 
 

Die Stiftung Otto Eckart wurde 1996 ins Leben gerufen.
Zweck der Stiftung ist

Die Stiftung Otto Eckart ist

Sie untersteht der Stiftungsaufsicht der Regierung von Oberbayern
und ist Mitglied im Bundesverband Deutscher Stiftungen.

 

Schweizerischer Verband für Weiterbildung - SVEB

 
 
 
Der Schweizerische Verband für Weiterbildung konnte als Dachverband für berufliche Bildung und Erwachsenenbildung in der Schweiz für das Projekt EduPlan gewonnen werden.

SVEB ist vertreten mit seinem Hauptbüro in Zürich und darüber hinaus in Lausanne (Frankreich) und im Kanton Tessin (Italien).

Im SVEB vertreten sind 550 Mitglieder aus privaten und staatlichen Schulen, Verbänden mit kantonalen Weiterbildungsverantwortlichen, innerbetrieblichen Weiterbildungsabteilungen und Personalverantwortlichen, aber auch Einzelpersonen, die in der Weiterbildung tätig sind.

Die SVEB tritt ein für ein nachhaltiges Weiterbildungssystem in der Schweiz, sensibilisiert für die Bedeutung der Weiterbildung und initiiert Kooperationen zwischen Bildungsorganisationen durch die Leitung von nationalen und internationalen Projekten, Konferenzen und informativen Treffen.

Aufgrund seiner 60-jährigen Erfahrung bietet SVEB eine reichhaltige Sammlung an allen Themen rund um Erwachsenenbildung an und stellt das umfassendste Netzwerk von Erwachsenenbildungsträgern in der Schweiz dar.

SVEB ist als "silent partner" aktiv im Projekt vertreten und ist Gastgeber des Abschlusstreffens in St. Gallen.

 
 

Bildungsagentur Fürstenfeld

 
 
 
 
 
 
Bildungsagentur Fürstenfeld ist ein Bildungsnetzwerk auf Regionalebene mit dem fokus, eine Brücke zwischen Unternehmen und jungen Menschen (Schulabgängern aller Schultypen) zu bauen und die Unternehmen zu überzeugen, mehr in Ausbildung zu investieren. Die Bildungsagentur Fürstenfeld ist im 2. Jahr als Partner ausgeschieden.
 
Die Bildungsagentur Fürstenfeld ist eine Einrichtung der Stadt Fürstenfeldbruck und hat ihren Sitz im Kloster Fürstenfeld.
Unter diesem Dach sind mehrere Aufgabenbereiche untergebracht:
 
 
© 2018 | http://www.eduplan.info/Partner-1-5.htm